Sechs mutige Schüler und Schülerinnen machten sich mit Hilfe von drei Lehrerinnen und Lehrern vom 5.-10. März drauf und dran die Berge des Allgäus zu erklimmen...

                                                                      

um sich dann waghalsig auf ziemlich rutschigen Brettern wieder auf den Weg ins Tal zu machen. Aus blutigen Anfängern wurden innerhalb kürzester Zeit kleine Skifahrprofis.


Aber vorerst galt es noch einen 8 stündigen Trip mit dem Schulbulli zu überstehen, bevor das Haus Kornwestheim in Acker im Allgäu bezogen werden konnte. Und wer hätte das gedacht? Die Delmenhorster Gruppe war schon lange vor Ort.

Schnell wurden Freundschaften geknüpft und von da an gab es kaum noch eine ruhige Minute im Haus, wenn die Elefantenhorde gröhlend durch das Treppenhaus trampelte oder sich die Jungs und Mädels draußen im Schnee gegenseitig einseiften...

            

 

                                                     


Der erste Tag sah bei vielen noch sehr wacklig aus und einige lagen mehr am Boden als dass sie auf den Skiern standen. Aber das sollte sich in den nächsten Tagen ändern…ALLE Schüler fuhren spätestens am Mittwoch mit dem Sessellift hoch und den großen recht schwierigen Hang mit schicken Kurven in Pizza oder Pommes wieder herunter. Mal mit und mal ohne Sturz…

                 

 

Wer hat schon mal einen Drink von einem Skier genommen? Genau...WIR!! Denn alle haben eine Skitaufe bekommen und auch nur leicht nass überstanden. Was für ein Event! Da wurde geklatscht, gelacht und vor Begeisterung geschrien. Beweisvideos gibt es natürlich auch! Aber nicht hier...

                          


Aaron ist klar der Meinung, dass ihm das erste Mal Liftfahren am besten gefallen hat, denn das war sein großer Traum seit er 6 Jahre alt war. Außerdem findet er am Skifahren gut, dass er so richtig schnell ist und super bremsen kann. Der Kartoffelbrei war seiner Meinung nach das Leckerste von all den guten Abendessen.


Auch für Luca war das Hochfahren mit dem Lift das absolute Highlight und er fand es aufregend den Berg herunter zu fahren. Am leckersten fand er die selbstgemachten Spätzle! Laut Luca hatte die Gruppe eine Menge Spaß mit den Lehrern.

Puh, scheint so, dass wir doch nicht zu streng waren…Glück gehabt!


Tiyan hatte besonders viel Spaß am Kurven fahren – das sah auch wirklich sehr gut aus bei ihm! Auch er stand vorher noch nie auf Skiern. Ihm haben die Pommes am besten geschmeckt…mjam!!!


Alle sind der Meinung, dass sie nochmal mitfahren würden… und nächstes Jahr geht es natürlich wieder auf die weißen Berge ins Allgäu nach Bayern! Und dann jagen wir alle die Erdinger Sprungschanze runter!!!

                                                                                                     

 

Yeeehah, wir freuen uns!


Hier noch ein paar Schnappschüsse:

 

JSN Teki template designed by JoomlaShine.com